21. März 2018

Dinge persönlich nehmen

Dinge auf sich beziehen, das war meine Erkenntnis eines der letzten Tage: ER bezieht Dinge auf sich und wird aus der Emotionalität heraus schroff, vielleicht aggressiv, und er spielt die Hierarchie aus. SIE bezieht genauso Dinge auf sich und wird traurig oder wütend und zickig. Worum geht es am Ende des Tages: die wenigsten Menschen tun Dinge gegen Jemanden (Danke an meine Workshop-Teilnehmer, die mir wieder einmal sehr klar gemacht haben, wie relevant dieser für mich schon fast selbstverständliche Gedanke ist), Menschen tun Dinge für sich und nicht gegen Jemanden. D.h. es hat fast nie etwas mit Dir zu tun, wie jemand agiert oder reagiert, sondern in erster Linie mit ihm oder ihr selbst. Klingt abstrakt..... lass dich mal auf den Gedanken ein und überlege Dir, was es gerade mit dem andern zu tun haben könnte....

zurück